Medizinische Hilfe

Kranke Menschen, die aus medizinisch unterversorgten Ländern wie Albanien, dem Kosovo oder Mazedonien hierher kommen, haben meist schlechte Aussichten auf Hilfe. Sie sprechen kein Deutsch, kennen sich nicht aus, warten trotz ihrer Notsituation in der AEO Bamberg auf ihre Abschiebung.

Betreuung eines schwer krebskranken Mannes im Klinikum Bamberg

Zusammen mit dem Ombudsteam der Stadt Bamberg helfen wir diesen Menschen dabei, die manchmal lebensnotwendige medizinische Versorgung zu bekommen, die sie brauchen. Wir bringen sie zu Ärzten, dolmetschen dort und vereinbaren alle nötigen Termine.

Besuch einer abgeschobenen Familie in Ferizaj (Kosovo)

Eine lebensrettende Operation, das richtige Medikament oder nur die Gewährleistung, dass es auch nach der Abschiebung im Heimatland die Chance auf weitere Behandlung gibt – das sind die Erfolge, für die wir kämpfen.

Kosovo-Reise der Caritas Bamberg

Vom 14. bis 20. Mai 2017 führte die Caritas Bamberg unter der Leitung von Markus Ziebarth und Florim Gashi eine Reise in und durch den Kosovo durch. Auf dem Plan standen die Städte Prishtina, Mitrovica und Prizren, das Ziel der Reise hieß: Brücken bauen! Was die zehnköpfige Gruppe erlebt hat, beschreibt Brigitte Trienes in einem wunderbaren Reisebericht:

Zum Reisebericht

Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge

Gerade die Kinder und Jugendlichen aus den Krisengebieten der Welt sind es, die besondere Zuwendung brauchen, wenn sie ohne Begleitung hier bei uns ankommen. Wir kümmern uns darum, dass sie Orientierung, einen Anlaufpunkt und eine Bezugsperson bekommen. Zusammen mit „Freund statt fremd“ e.V. sind wir zuverlässige Partner bei der Betreuung dieser Kinder und Jugendlichen.

Unbegleitete Minderjährige aus Syrien und Pakistan bei der Beratung